www.facebook.com/Sv Raika Griffen Rast
www.facebook.com/Sv Raika Griffen Rast

Wir müssen bekannt geben das wir uns von unseren Trainer Vasiljevic Nevenko getrennt haben, nach einem langen und intensiven Gespräch sind wir der Auffassung das es für beide Seiten das beste ist.

Wir sind in guten und in Freundschaft auseinander gegangen.

Am Mittwoch wird der Interims Trainer vorgestellt, der bis Ende der Saison das Training leiten wird.

Wir bedanken uns beim Trainer für die schönen 4 Jahre......

DANKE Vasce

++++Breaking News++++

Meilenstein fan's aufgepasst ....
Wir verlosen unter allen, die unsere Seite liken oder diesen Beitrag teilen 3x2 Karten für die Abseit's Party am 04.06.2016 im Kulturzentrum Griffen.
Verlosung findet am am 01.06.2016 statt,die Sieger werden am 02.06.2016 benachrichtigt.
Mit freundlichen Grüßen 
SV Raika Griffen RAST

 

News SV Raika GRIFFEN Rast

KFV-Präsident Lippitz bekommt Konkurrenz: Christian Scheucher vom SV Griffen will kandidieren!


Während sich im österreichischen Nationalteam die Ereignisse überschlugen, die Koller-Elf sich auf eindrucksvolle Art und Weise-und noch dazu ungeschlagen-für die EM-Endrunde 2016 qualifizierte und nur das Mutterland des Fußballs (England) mehr Punkte sammelte, oder der Weltverband FIFA durch den Blatter-Skandal in einer Führungskrise steckt, hält im Kärntner Fußball genauer gesagt beim Kärntner Fußballverband- kurz genannt KFV- die Präsidentenwahl Einzug.
Kandidaten dafür meldeten sich schon zu Wort, einer davon ist Christian ScheucherObmann von SV Raika Griffen Rast, aktueller Tabellenzweiter der 1. Klasse D. Bekannt ist mittlerweile aber auch, dass Werner Lippitz, derzeit amtierender Präsident, erneut kandidieren will.

Neue Satzungen vereinbart

Am 26. September 2015 wurde im Klagenfurter Messezentrum die außerordentliche Jahreshauptversammlung des Kärntner Fußballverbandes (KFV) abgehalten. Grund dafür war die Darbietung des neuen Wahlmodus, der nach den Begrüßungsworten des Präsidenten KommR Werner Lippitz zum Ausdruck gebracht werden soll beziehungsweise führt der Weg zur einer Kandidatur nur über diesen. Mit dabei, 35 KFV-Mitgliedsvereine, die von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen konnten.

Christian Scheucher mit Mut zur Veränderung

Einer der sich wagte und seine Bescheidenheit nicht in Grenzen halten konnte, im Gegenteil, mit Mut zur Veränderung in die Zukunft blickt, ist Ex-Kicker Christian Scheucher aus Griffen. Er selbst ist Obmann in seiner Heimat und bastelt derzeit an einem Team, das aus einem Präsident, drei Vizepräsidenten, einem Schriftführer und einem Kassier besteht. Der neue Wahlmodus allerdings gibt vor, neun Vereine inklusive einer Unterstützungserklärung inne zu haben, erst dann kann man kandidieren.

scheucher griffen

Wir erkundigten uns bei Scheucher natürlich nach seinen Beweggründen für eine Kandidatur. Als Hauptgrund für eine Kandidatur strebt Scheucher eine Veränderung und eine Verjüngung im KFV an. "In meiner Heimatgemeinde sind im vergangenen Jahr einige Obmänner oder auch Kommandanten der Feuerwehr durch Jüngere ersetzt worden. In den meisten Fällen hat dies Aufbruchsstimmung bei den Mitgliedern erzeugt. Natürlich haben ältere Funktionäre zwar Erfahrung, junge Funktionäre ersetzen dieses Manko aber mit mehr Motivation und einer anderen moderneren Sichtweise." gibt sich Scheucher zuversichtlich.
Vom Wortlaut "Veränderung- beziehungsweise Verbesserungsvorschläge" kann sich der aktuelle Obmann aber nichts ableiten. Hierzu kennt er die genauen Abläufe und die Strukturen des jetzigen Präsidiums kaum.

Die Aufgaben als Präsidenten will Scheucher aber weiter in die Bandbreite locken. "Das bedeutet, dass entweder der Präsident oder die Vizepräsidenten jeden Verein des KFV mindestens einmal pro Saison besuchen sollten. Des Weiteren sollten die Vereine ihr Anliegen leichter an den Präsidenten oder an seine Stellvertreter richten können"- so Scheucher weiter.

Natürlich stellt sich für viele die Frage, wer alles als Präsident kandidieren kann und wie lange dessen Amtszeit beträgt. Scheucher begründet das so: "Meiner Meinung nach sollten Bewerber für dieses Amt bereits einige Zeit als Funktionär in einem Fußballverein tätig sein. Der Präsident sollte objektiv und nicht mit der Vereinsbrille allen Mitgliedern gegenüber stehen und gegebenenfalls seine Vereinsfunktion niederlegen oder ruhen lassen. Die Amtszeit von vier Jahren sehe ich als optimal, da gewisse Vorstellungen in dieser Zeit umgesetzt werden könnten. Wie bei anderen Vereinen denke ich jedoch, dass die Amtszeit mit Wiederwahl von zwölf Jahren beschränkt werden sollte."

Christian Scheucher blickt der Kandidatur sehr zielstrebig entgegen, hofft aber auch, dass er nicht der Einzige sei. Vielleicht ein Startschuss. "Es sollen mehr Leute kandidieren, um zu zeigen, dass hier etwas verändert gehört."

20140518 4328Wir hörten uns auch beim amtierenden Präsidenten KommR Werner Lippitz um, dieser wollte jedoch keine Stellungnahme beziehen und verwies auf ein Gespräch gegen Jänner 2016. Ligaportal.at wird sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen, auch dort das Licht anknipsen und den Präsidenten, der eine weitere Kandidatur beabsichtigt, auch zu Wort kommen lassenBeim KFV hat man allerdings schon anklingeln lassen, dass doch der eine oder andere den Hut schmeißt und amtsmüde sein dürfte. Genaueres folgt!

Neuzugang Nr:2

 

Konegger Manuel

19 Jahre

Innenverteidiger

 

 

Kommt von U19 WAC/St.Michael/Lav.

Neuzugang Nr:1

 

Bierbaumer Pascal

17 Jahre

Mittelfeld

 

 

Kommt von Landesligaclub VST Völkermarkt

 

Sa, 04.04.2015, 15:00 Uhr

SV Raika Griffen Rast - WSG Brückl


  WSG Brückl 

Griffen ist nach dem vielleicht doch etwas überraschenden Auswärtssieg bei den SAK Amateuren zuhause der leichte Favorit und geht mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Brückl steht nach der Auftaktniederlage wohl schon leicht unter Druck, auch wenn man noch eine lange Saison vor sich hat. Will man aber so schnell wie möglich von den Abstiegsrängen weg, müssen hier dringend Punkte her. Spannende Partie am Osterwochenende!

2:1 Sieg beim SAK.......


In der 1. Klasse D UPO trafen zum Frühjahrsauftakt die SAK Amateure auf den SV Griffen. Es war so etwas wie das Spitzenspiel der ersten Runde, denn beide Teams werden nach der Vorbereitung hoch gehandelt. Nicht etwa der Kampf gegen den Abstieg soll bei beiden im Vordergrund stehen sondern der Kampf um den ersten Platz in dieser Liga.


Das Spiel im Welzenegger Sportpark konnte für die Hausherren nicht besser anlaufen. Bereits nach fünf Minuten profetierte man von einem Fehler der Gäste, die in der Vorwärtsbewegung den Ball im Mittelfeld verloren und so in einen Gegenkonter liefen. Ivan Barberic hieß der Nutznießer, der in Folge auf 1:0 stellte. Viel mehr als ein, zwei Schüsse in Richtung Tor der Gäste kamen in der Folge aber nicht mehr.

Das Spiel war zwar weitesgehend ausgeglichen, die besseren Chancen hatte aber Griffen. Rutter vergab im Laufe der ersten Hälfte zwei große Sitzer und hätte bereits früher für den Ausgleich sorgen können. Dieser fiel dann fünf Minuten vor Seitenwechsel durch einen Elfmeter. Nach einem blöden Foul zeigte Schiedsrichter Eberhard auf den Punkt. Routinier Florian Baumann  verwertete in der Folge souverän und konnte somit noch vor der Pause den wichtigen Gleichstand herstellen.



Nach dem Seitenwechsel bekam Griffen das Spiel dann besser in Griff und war nun die tonangebende Mannschaft. Nach einem gerechten Ausschluss von Zdravko Koletnik mittels Ampelkarte in der 65. Spielminute, schien das Spiel für Griffen in die richtige Richtung zu gehen. Griffen kam zu weiteren Chancen, brauchte aber bis zur 87. Spielminute ehe der erlösende Treffer gelang. Matthias Johann Ehrlich traf und bog mit dem SV Griffen nun endgültig auf die Siegesstraße ein. In der Schlussphase begann man aber noch einmal kurz zu wanken, als die SAK Amateure nochmals gefährlich werden konnten. Am Ende blieb es aber bei eine nicht unverdienten Sieg für den SV RAIKA Griffen.


Der Ball ist Geschichte, und auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Besuchern, Mitarbeitern und bei Heli Brunner(Meilenstein) bedanken für die gute Stimmung.

Unter den Ball Gästen waren Hausherr BGM.ÖkR Josef Müller, beide Vizebürgermeister/in Josef Kanz, Ulli Sauerschnig, Landesrat DI Christian Benger, GV Ferdinand Höfferer, GR Walter Dreier, Feuerwehr Kommandant Richard Bierbaumer jun., Unternehmer Thorsten Unterberger mit Gattin, Trainer Obradovic Alex mit Gattin, Robert Jäger (Reisebüro Jäger) mit Gattin, Trafikant Andrea und Felix Kupferschmied, Gastwirt Andreas Hanke sowie Vertreter der Vereine ASCÖ St.Peter am Wallersberg, SV Ruden, VST Völkermarkt.

rkt.
Weihnachtsgrüße2014.doc
Microsoft Word Dokument 193.5 KB


Expertentipp: SV Griffen – Scheucher Christian

Jetzt weiterlesen...


Aktuelle Spielvorschau

Griffen tat sich in dieser Saison zu Hause zwar meist sehr schwer, doch im letzten Heimspiel durfte man über den ersten Heimsieg jubeln. Gegen die SAK Amateure ist man zu Hause auch der klare Favorit und man will gleich den zweiten Sieg folgen lassen um weiterhin gut im Rennen um die Play-Off Plätze zu liegen. Die SAK Amateure schienen zuletzt etwas im Aufwind zu sein, doch mit der Niederlage in Lavamünd in der letzten Runde ist die Saison nun auch gelaufen. Die Konzentration wird wohl schon dem Frühjahr gelten.

 

Letzte Duelle

 

18.05.2013 - GRIFF : SAKII

2 : 4

30.09.2012 - SAKII : GRIFF

0 : 1




Griffen jubelt über ersten Heimsieg- 2:1 gegen Maria Rojach

 

Zu einem spannenden Duell kam es in der 1. Klasse D2, wo sich der SV Raika Griffen Rast gegen den SV Maria Rojach messen durfte. Die Hausherren kämpfen um wertvolle Punkte für das obere Play- Off, die Gäste wollen endlich aus dem Keller entkommen, wobei der Anschluss an das Mittelfeld nun wohl von Spiel zu Spiel schwindet. Bitter auch heute das Endergebnis für die Gäste: Konnte man in der letzten Runde noch in der 88. Minute das 2:2 gegen die SAK Amateure erzielen, so musste man heute, erneut in der 88., eine 1:2 Niederlage hinnehmen. Christian Scheucher, Obmann der Griffner, wurde kurz zuvor eingewechselt, als er mit einem sogenannten "Spitz" das "Goldtor" erzielte.


Eigentlich ging es für beide um sehr viel in dieser Begegnung. Zum einen wollten die Hausherren vor heimischen Publikum endlich einmal gewinnen und die Chance auf die vorderen Plätze wahren, zum anderen warteten die Gäste immer noch auf den ersten Sieg überhaupt. Da Griffen aber zu Hause und Rojach bislang in der Ferne nicht überzeugen konnte, erwartete man eine recht ausgeglichene Partie.

Einstudierter Corner führte zur Führung

Beide Mannschaften waren ganz gut eingestellt, vor allem Rojach ergriff in den Anfangsminuten fast mehr Initiative, konnte daraus aber vorerst kein Kapital schlagen. Das 1:0 für die Hausherren ließ dennoch lange auf sich warten: Nach einem einstudierten Corner, der über die rechte Seite wieder aufgelegt wurde, traf Kevin Rutter zur Führung. Griffen konnte nicht nachsetzen, ließ das Spiel etwas abflachen, Rojach kam nun etwas besser ins Spiel und wurde in der 40. auch mit dem 1:1 durch Rene Knauder, der etwa vom Sechzehner aus traf, belohnt.

Ausgeglichene Partie mit etwas mehr Spielanteilen der Rojacher

In der zweiten Halbzeit blieben die Höhepunkte Großteils aus. Zum Schmunzeln kamen die Zuschauer sicherlich bei der ersten Gelben Karte: "Der Schiedsrichter hatte den gelben Karton vergessen, musste diesen bei seinem Assistenten Schmiedmeier ausborgen", so Christian Scheucher, der zu diesem Zeitpunkt noch Großteils noch mit dem Ball holen beschäftigt war.
Das Spiel plätscherte so vor sich hin. Die Gäste aus Rojach hatten vielleicht einen Tick mehr an Spielanteilen, für ein entscheidendes Tor reichte es aber nicht.
In der 85. tätigte dann Griffen- Coach Nevenko Vasiljevic einen Wechsel, der sich bezahlt machen sollte: In der 88. traf der kurz zuvor eingewechselte Christian Scheucher, Obmann Griffen, zum alles entscheidenden Tor per "Spitz". "Ich hatte keine Zeit mehr zum überlegen und wenig Platz, da blieb mir nur ein Spitz übrig" so ein erfreulicher Obmann, der nach Langem wieder für sein Team traf
Griffen feierte also den ersten Heimsieg, Maria Rojach muss weiterhin auf den ersten Dreier warten- das Hauptaugenmerk ist wohl schon auf´s Frühjahr gerichtet.

Familienfest

JHV SV Raika Griffen Rast
Einladung 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 449.8 KB

Transfers Abgeschlossen………
Unsere neuen:


Christoph Napetschnig (St.Paul) ein junger Enzelsdorfer und spielt in Mittelfeld.
Fix verpflichtet wurde Florian Baumann von Haimburg.
Und der dritte im Bunde ist Baumann Gerhard der nicht nur am Spielfeld sein können zeigen wird sondern auch im Vorstand.

Wieder im Kader dabei Baumann Johannes.

 

Herzlich Willkommen

 

Unsere beiden verletzten Sauerschnig Markus(Knie OP) Smretschnig Josef (Kreutzband) sind wieder am guten weg Fit zu werden.

Smretschnig Josef läuft schon wieder. Sauerschnig Markus kann in 1-2 Wochen wieder mit den Lauf Training beginnen.

 

Leider wird uns unserer zweiter Tormann in Richtung  Costa Rica verlassen.

Durchi (Durschlag Daniel ) Danke

 

Aufwiedersehen

ABO´S in Kürze erhältlich bei Funktionären und Spieler ……

 

200,100,60,und 40 (Pens.) ….

Bei Bedarf für Geschenk, stellen wir auch Gutscheine aus ……

Heute beim Empfang und bei der Begrüßung des Herrn Diözesanbischofs Dr.Alois Schwarz am Kirchplatz.


Mit dabei waren Obmann Christian Scheucher mit ein paar Begrüßungsworte an Herrn Diözesanbischof Dr.Alois Schwarz,Nachwuchsleiter Ehrlich Richard,Trainer der Kampfmannschaft Nevenko Vasiljevic und Spieler von unseren Nachwuchs Mannschaften.

Abschluß von Nachwuchs

ein paar Bilder.............

Javascript Uhr
Datum heute